Mittwoch, 4. Februar 2009

Das war heftig!

Fast 3 Wochen Krankenhaus!!! Hallo?! Ich hab gedacht mal eine Nacht, okay, aber 3 Wochen, das war Hardcore. Aber die Zeit ist um. Wir haben es geschafft. Was denn eigentlich?! Ja, geplant war ja ein MRT (Kernspin vom Hirn), aber eine schlimme Bronchitis (seit Ende August 2008) hat uns da nen Strich durch die Rechnung gemacht. Dies galt es erstmal zu behandeln. Mit täglichem Kortison, Inhalieren, massig verschiedenen Medikamenten, bis hin zum Antibiotikum haben wir alles versucht, aber es wurde einfach nicht besser... Das MRT sollte also trotzdem stattfinden und es hat auch ganz gut geklappt. Eigentlich hätten wir es gar nicht gebraucht, weil wir täglich sehen, was Nic für Fortschritte macht. Letztendlich kam raus, dass man dieses neue Ergebnis mit dem anderen (vor einem halben Jahr) vergleichen kann. Es ist sehr ähnlich und von daher positiv, aber man weiß halt nicht wann es schlimmer wird. Aber erstmal: GUT!

Naja, und dann gab es ja noch diese Mandelgeschichte. 5 verschiedene Ärzte sagten, was Nic doch für dicke Mandeln hat. Deswegen sollten sie ja auch halbiert (gekappt) werden. Dann wären vielleicht diese Schluckprobleme beim Essen weg und der blöde Husten. Aber bei Kindern in Nics Alter macht man natürlich nicht so gerne was daran. Also hieß es erstmal: Polypen raus, 2 Schnitte in die Trommelfelle um das Wasser ablaufen zu lassen und dann mal schauen was die Mandeln sagen. Laut HNO, waren sie nämlich nur dick, weil Nic sobald er dieses Stäbchen in den Mund bekommt, würgt und das die Mandeln dick aussehen lässt. Wir haben ihm die Entscheidung überlassen, während der OP zu schauen, wie sie aussehen, wenn Nic nicht würgt. Was soll ich euch sagen? Sie sind noch drin. Sie sind eher klein als normal. Die OP ansich war eine Hochrisiko-OP weil sie Nic einfach nicht infektfrei bekommen haben uns zum Schluß davon ausgingen, dass Polypen oder Mandeln eventuell sogar der Auslöser sind. Die Narkose-Ärzte haben echt ganze Arbeit geleistet. Wir lagen nach dem kleinen Eingriff noch einige Stunden auf der Intensivstation, weil sie ihn noch ne Weile künstlich beatmen mussten. Alles in allem, gut geklappt aber waren die Polypen (die auch nicht groß waren) jetzt der Auslöser?!

Der Husten ist echt hartnäckig! Haben fast alles an Medikamenten für die nächsten 3 Monate mitbekommen und müssen weiter hoffen. Aber vorgestern wurde das Antibiotikum abgesetzt und ich muss sagen, es wird heute wieder viel schlimmer... ;o(

Werden jetzt ambulant weiter betreut. Es ist auf jeden Fall eine langwierige Geschichte. Die nächsten Termine sind am 31.03 und am 04.06. aber ich denke wir müssen jetzt schon wieder was tun. Es ist noch eine PH-Metrie und eine Bronchoskopie geplant. Ich seh uns schon nächste Woche wieder auf diesem langweiligen Einzelzimmer...
Mal sehen wie es weitergeht. Ich halt euch auf dem Laufenden.

Danke für eure lieben Kommentare. Die bauen einen zwischendurch immer wieder auf und geben einem Kraft. DANKE!

Kommentare:

strahli hat gesagt…

Hallo Liebes!

Danke, dass du uns auf dem Laufenden hälst!
Dass 3 Wochen im Krankenhaus die Hölle sind kann ich mir gut vorstellen!

Ich drück euch weiterhin die Däumchen!

Alles Gute für den kleinen Nic!

LG Jasmin

Petra hat gesagt…

Oh Maren! Ich kann dich so gut verstehen. Krankenhaus macht mich krank und depressiv. Aber jetzt seid ihr ja erst mal wieder draussen. Und ich drücke euch ganz feste die Daumen, das Nic diesen doofen Husten ganz schnell los wird......Schicke dir alle mein guten und positiven Gedanken!!!!!

LG
Petra

Sina hat gesagt…

Hallo maren,
schön das ihr wieder zu hause seid. Krankenhaus und noch dazu mit Kindern ist für mich der absolute Horror. Wenn ich nur an die 9 Tage mit Marlene im letzten Jahr denke und ihr musstet 3 Wochen aushalten. puhhh
Ich drücke Nic die Daumen das er den Husten schnell los wird und er weiterhin gute Fortschritte macht.

Liebe Grüße
Sina

Jenni hat gesagt…

Mein Gott, Maren.
Ich hoffe Ihr kommt langsam aus diesem Gesundheitstief 'raus...selbst wenn man nur liest, fühlt man sich schon elend!
Ich wünsche Dir und Deinem Schatz, dass Ihr bald nur so vor Gesundheit strotz....
Alles Liebe
Jenni